Unser 2. Salzlandradeltag
Auch in diesem Jahr stand der Salzlandradeltag auf dem Programm unseres Heimatvereins. Unser diesjähriges Ziel war der Wolmirslebener See, der ca. 22 Kilometer von Glöthe entfernt liegt. So starteten wir am 05. Mai zum zweiten Mal mit 24 Personen und Rauhaardackel Mücke.  Wir hatten sogar Gäste auch Zuchau, Förderstedt, Mühlingen und Barby mit im Team. Im Gegensatz zum letzten Jahr konnten wir dieses Mal auf Sonnencreme verzichten. Anstatt dessen hatten wir Glühwein mit an Bord. Los ging es um 10 Uhr in Richtung Förderstedt, wo das MDR Team auf uns wartete. Sie beg...
Weiterlesen
Unser diesjähriger Parkputztag (am 30.03.2019)
Am 30.03.2019 um 9.30 Uhr kamen sie wieder zusammen: All jene, die möchten, dass unsere Heimat schön bleibt und nicht von Umwelt-Rowdies zunichte gemacht wird. All jene, die nicht nur meckern und warten, dass es jemand tut … sondern die anpacken und nicht lange fragen! Und das waren nicht nur Mitglieder unseres Heimatvereins sondern auch einzelne (Noch)-Nicht-Mitglieder!!! Die Jüngsten waren 2 Jahre alt - die Ältesten weit über 60 … und kaum waren sie versammelt, bildeten sich Gruppen von 5-6 Personen und es wurde ausgeströmt, das Glöther Umland vom Unrat zu befreien. Die Treckerfreunde war...
Weiterlesen
Jahreshauptversammlung 2019
Am 22.02.2019 führte der Verein seine ordentliche Jahreshauptversammlung (die Erste) durch. Zahlreiche Mitglieder erschienen, um sich von unserem Vorsitzenden Rechenschaft über die geleistete Arbeit geben zu lassen. Dies trug Mario dann in gewohnter Form zügig und präzise vor. Neben all dem Zahlenwerk wurde wieder einmal deutlich, was wir alles im vergangenen Jahr gemeinsam erlebt haben. Und, wie es sich lt. Satzung gehört, wurden die Maßnahmen für das laufende Geschäftsjahr vorgestellt und besprochen. Im Anschluss erfolgte der detaillierte Bericht unserer Schatzmeisterin Chris. Den Beri...
Weiterlesen
Grünkohlwanderung 2019
Oft steht in der Zeitung „Verein Sowieso hat seine traditionelle Braunkohlwanderung unternommen“. Wahlweise auch „Grünkohl“, schmeckt aber gleich. Drüber nachgedacht und die Idee für gut befunden. Gesagt – getan. Am Sonntag war es nun soweit. Wir trafen uns um 10:00 Uhr an der Sporthalle und wanderten gemeinsam nach Brumby. Wie immer mit aktiver Unterstützung der Treckerfreunde. Und wie immer in bester Laune. Schnell bildeten sich temporäre Grüppchen zur Pflege der Kommunikation.       Erstes Zwischenziel war der Glöther Park. Aber schon auf dem Hinw...
Weiterlesen
Weihnachtsbaumverbrennen
(Eine Idee wird Wirklichkeit)     „Werfen Sie nicht Ihre Weihnachtsbäume achtlos fort. Wohin also damit? Wir bieten die Lösung: Der Heimatverein Glöthe lädt am 12.01.2019 um 16 Uhr zum Weihnachtsbaumverbrennen an unserem ehemaligen Osterfeuerplatz ein. Dazu werden die Treckerfreunde Glöthe am 12.01.2019 ab 10 Uhr durch Glöthe und Üllnitz fahren und die vor den Grundstücken abgelegten Weihnachtsbäume einsammeln. (Es werden nur die von den Treckerfreunden angelieferten Bäume verbrannt.)“ So stand es auf dem Flyer, den alle Glöther und Üllnitzer Haushalte kurz vor Weihnachten im Brief...
Weiterlesen
Krippenspiel
- Eine Rückbesinnung – Das war vielleicht eine Aufregung im Dezember des letzten Jahres. Anfang November hatte der HV spontan auf Anfrage zugesagt, am Heiligen Abend in der Glöther Kirche ein Krippenspiel aufzuführen. Sehr schnell wurde allen klar, dass die Zeit drängt. Kurz entschlossen fand sich die temporäre „Gruppe Krippenspiel“ am 04.11.2018 im Bürgerhaus zusammen. Mario hatte schon einen Textvorschlag erarbeitet. Und prompt gab es das erste Hindernis: Es wurden 13 Bühnenakteure benötigt. Sozusagen eine Beförderung vom Zuschauer zum Schauspieler. Ja nun? Wer spielt mi...
Weiterlesen
So viel Heimlichkeit…….
Liebe Leser, nun neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende entgegen. In Glöthe ist aber auch in diesen dunklen Tagen viel los. Ich möchte Euch heute über einige Beispiele berichten. Glühweintreffen     Am 01. Dezember 2018 war es wieder soweit....der Heimatverein lud zum Glühweintreffen ein. Viele fleißige Helfer bauten vorher Bänke und Tische auf, richteten die Feuerschalen her, schafften Holz heran und brachten die gesamte Ausrüstung an den Ort des Geschehens bei schönstem Wetter. Ein besonderes Lob möchte ich an dieser Stelle loswerden: Wir hatten ganz tolle Gastg...
Weiterlesen
Unset Dorpfest
So, liebe Leute, jetzt ist es endlich soweit. Über unser Heimatfest habt ihr ja schon einen ausführlichen Bericht lesen können. Aber die Plattsprekers hatten sich ja etwas ganz besonderes einfallen lassen. Eröffnet wurde von Anke Stohge mit einer kleinen Rede, an deren Ausarbeitung Christel Endler große Anteile hatte. Und hier kommt der Text: De Plattspräkers stellen sik vor (Heimatfest 2018) “Wei hier sin de Plattspreker’s von de nien jejrindeten HV ut Jlöthe. Wei sin 6 Fruhen’s un 3 Männer, Klaus Brand is ok noch dorbie. Un wer noch mitmaken will, der is bie uns herzli...
Weiterlesen
Heimatfest 2018 – eine Nachlese
Liebe Leserinnen und Leser, nun ist es an der Zeit, über unser diesjähriges Heimatfest zu berichten. Aber zuvor ein paar Worte über die Wochen davor. Erst im Januar wurde der Beschluss gefasst: Wir machen dieses Jahr ein Heimatfest. So weit, so gut. Mario hatte von Beginn an den Hut hierfür auf, und so liefen im Hintergrund, für die meisten unbemerkt, die ersten Vorbereitungen. Über die vordergründigen Aktivitäten, z.B. Aktionswoche, Rundgang, Diavortrag und und und, wurde schon ausführlich berichtet. Dann nahm der Zug aber mächtig an Fahrt auf. Unter Marios Koordination fand...
Weiterlesen
Träpen vonne Plattsprekers an’n 02.08.2018
Denn will e ick mo von unset 2. Träpen vonne Plattspräkers vertelln. Wedder bie schönstem Sonnenschien häm wei in Üllitz an Albertinesee jesäten un dit un dat vertellt. Un et jab vähl tau vertell'n, wei hatten nämlick en Jast, der nu ok bie uns mitmoken will. Klaus Brandt, en ehemolijer Jlöther, der von uns ut de Zeitung erfohr'n hät. Denn hätte sick bie Christeln jemeldt, sin se beide fast gleichold un kenn' sick noch vonne Schaule. Er hät vähl ewer de früheren Tieten vertellt un konne sick noch an villes erinnern. So wie ok Heidemarien, se häm'n alle beide in ene Stroate jewohnt. ...
Weiterlesen